Männerfreizeit 2009 auf der Neulandhütte im Schnee

Am Freitag, den 23. Oktober 2009 sind wir zur diesjährigen Männerfreizeit auf der Neulandhütte in 1265m Höhe aufgebrochen. Der Termin war zwar schon etwas spät im Jahr, aber dass wir dort oben 30-40 cm Schnee vorfinden würden, damit hatten wir alle nicht gerechnet. Die Hälfte des Weges mussten wir durch den Schnee stapfen. Gut für den, der vernünftiges Schuhwerk anhatte. Leider konnte der Unimog unsere Lebensmittel nur zu 2/3 des Weges hoch transportieren, da auch er bei dem Schnee passen musste. Das hieß für uns Männer, entsprechend viel Lebensmittel hinauf zu tragen. Und 15 Männer können eine ganze Menge davon essen. Obendrein hatten wir noch unseren eigenen Rucksäcke zu schleppen. Uns allen war es aber dann wenigstens schön warm, als wir an der Hütte ankamen. Das Kaminfeuer hatte Florian Schneider schon angeheizt, sodass wir alle im T-Shirt den Abend mit einem tollen Abendessen und guten Gesprächen verbracht haben.

Wanderung

Am nächsten Morgen gab es dann von Hans Hornisch ein super leckeres Frühstück mit Käse-Sauerkraut-Spätzle. Diese Grundlage wäre für eine Ganztagestour ideal gewesen. Da der Schnee leider nur einen längeren Spaziergang erlaubte, hatten wir viel Zeit in der Hütte zu Gesprächen, Musik und Lesen. Nachmittags kam dann noch kurz die Sonne heraus und ließ uns schon auf den kommenden Winter mit Sonnenschein und Schnee freuen. Nach einem Lammragout und ein paar Gläsern Rotwein ließen wir den Abend mit Gesprächen und Diskussionen in der Küche ausklingen. Den Sonntag haben wir dann richtig ordentlich mit einer Andacht von Hans Hornisch zum Thema „Wer ist Jesus?“ begangen.

Herrenmahl

Nach dem Herrenmahl stand das Packen an. Da wir nicht allzu viel der Lebensmittel wieder talwärts schleppen wollten, mussten wir entsprechend viel zu Mittag essen. Nach dem Reinigen der Hütte haben wir uns bei strahlenden Sonnenschein und wieder frühlingshaften Temperaturen auf den Heimweg gemacht. Es war wieder ein wunderschönes Wochenende das Klaus Gundelbacher und sein Küchenchef Hans Hornisch für uns Männer organisiert hatten. Schade für jeden, der nicht dabei war. Aber auch im nächsten Jahr werden wir wieder eine Männerfreizeit machen, wenn auch etwas eher im Jahr, damit die Lebensmittel alle nach oben gebracht werden können.

 

Vielen Dank noch einmal an alle die mitgemacht haben.

 

Euer Dieter John

Kommentar verfassen