Chagall-Ausstellung

Chagall-Ausstellung in Fürstenfeldbruck

Fürstenfeldbruck: Vom 22. Juni bis 7. Juli veranstaltet die Freie evangelische Gemeinde Fürstenfeldbruck in ihrem Gemeindezentrum in der Oskar-von-Miller-Str. 10 eine Ausstellung mit Originalgrafiken von Marc Chagall. Die Ausstellung umfasst u.a. alle 24 großformatigen Originallithographien des Zyklus „The Story of the Exodus“ von Marc Chagall. Der Bilderzyklus erschien 1966 in einer kleinen Auflage von weltweit nur 285 Exemplaren. Nur selten ist dieser Zyklus in einer Ausstellung komplett zu sehen. Zehn Radierungen Chagalls ergänzen den Einblick in das frühe Kapitel jüdischer Geschichte. 12 Farblithographien, die nach Entwürfen Chagalls von seinem Lithographen Charles Sorlier ausgeführt wurden, thematisieren die 12 Stämme Israels. Zur Ausstellung gehört auch eine umfangreiche Sammlung von Gegenständen, die im religiösen Vollzug von Juden Verwendung finden, wie z.B. einem Sederteller, einer Pessachhaggadah, einem Thorazeiger und einem Fragment einer handgeschriebenen Thora aus dem 18. Jahrhundert.

Die Ausstellung ist geöffnet montags bis samstags von 10 bis 13 Uhr und von 16 bis 20 Uhr, sonntags von 15 bis 19 Uhr. Der Eintritt beträgt € 5 für Erwachsene. Für Schulklassen und Jugendgruppen beträgt der Eintrittspreis € 2 je Kind incl. Führung.

Öffentliche Führungen finden wie folgt statt:

  • Dienstag, 25. Juni um 17 Uhr
  • Donnerstag, 27. Juni um 19 Uhr
  • Freitag, 28. Juni um 19 Uhr
  • Samstag, 29. Juni um 16:30 Uhr
  • Sonntag, 30. Juni um 16:30 Uhr
  • Dienstag, 2. Juli um 17 Uhr
  • Donnerstag, 4. Juli um 19 Uhr
  • Freitag, 5. Juli um 19 Uhr
  • Samstag, 6. Juli um 16:30 Uhr
  • Sonntag, 7. Juli um 16:30 Uhr

Die Teilnahme an einer öffentlichen Führung kostet € 3 zzgl. Eintritt. Bitte kündigen Sie diese öffentlichen Führungen auf der Terminseite Ihrer Zeitung an.

Für Kindergärten, Schulklassen und andere Gruppen werden spezielle Führungen angeboten. Die Führungen sind in Gesprächsform angelegt und werden museumspädagogisch fundiert der jeweiligen Altersgruppe und den Interessen der Gruppe angepasst. Nach Absprache können folgende Schwerpunkte gelegt werden:

  • Leben, Werk und Techniken Chagalls
  • Altes Testament mal anders
  • Die bunte Farbenwelt Chagalls
  • Einblicke in jüdische Religion und Bräuche

Zusätzlich werden für Gruppen ein etwa 50-minütiger Film über Leben und Werk Chagalls sowie für Schulgruppen aus der 2.-5. Klasse ein ausstellungsbegleitendes Quiz angeboten. Lehrer können eine CD mit allen Bildern zur Nachbereitung im Unterricht erhalten. Für Gruppen können nach Absprache auch Sonderöffnungszeiten vereinbart werden.

Parallel zur Ausstellung hat das Café Chagall in den Räumen der FeG geöffnet, das nachmittags während der Öffnungszeiten selbstgemachten Kuchen sowie kalte und warme Getränke anbietet.

Außerdem steht ein Farbkatalog zur Verfügung, der zu jedem Bild eine Bildbetrachtung enthält. Dieser kann zum Preis von € 12 käuflich erworben werden.

Die FeG bietet für den Besuch der Ausstellung mit oder ohne Führung Geschenkgutscheine an.

Zur Ausstellung gibt es ein umfangreiches Begleitprogramm:

1. Vorträge:

  • Montag, 17. Juni um 20 Uhr: Vortrag von Johannes Gerloff: „Der arabische Frühling – was wird aus Juden und Arabern?“
  • Dienstag, 25. Juni um 20 Uhr: Vortrag von Iris Traudisch: „Leben und Werk Chagalls“
  • Donnerstag, 27. Juni um 20:15 Uhr: Vortrag von Pastor Gerd Ballon: „Jesus, der Jude“
  • Sonntag, 30. Juni um 20 Uhr: Vortrag von Anne Mischke-Jüngst: „Zum 125. Geburtstag Marc Chagalls“
  • Donnerstag, 4. Juli um 20 Uhr: Vortrag von Hans Hornisch: „Jiddisch – das Abenteuer einer Sprache“

2. Kinderworkshops:

Freitag, 28. Juni von 16 bis 18 Uhr und Freitag, 5. Juli von 16 bis 18 Uhr: „Warum fliegt der Ziegenbock?“

Ein kreativer Nachmittag für Kinder von 6-10 Jahren Pamela Peyser-Kreis. Da bei diesen beiden Veranstaltungen die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung ratsam.

Nähere Informationen sind unter www.feg-ffb.de erhältlich oder direkt bei Pastor Gerd Ballon: 08141-5274859, chagall@feg-ffb.de. Dort können auch Führungen angefragt und gebucht werden.

Kommentar verfassen