Chagall-Ausstellung: Halbzeitbilanz

Chagall-Ausstellung in Fürstenfeldbruck ein voller Erfolg

Halbzeitbilanz der FeG: bereits über 600 Besucher und durchweg positive Resonanz

Fürstenfeldbruck (dk): Innerhalb der ersten sieben Tage haben bereits über 600 Gäste die Exodus-Ausstellung in der Freien evangelischen Gemeinde (FeG) Fürstenfeldbruck besucht. Dies übertrifft die Erwartungen des Ausstellungsleiters: „Mit so einem großen Zuspruch und Interesse habe ich in dieser kurzen Zeit nicht gerechnet“, so Gemeindepastor Gerd Ballon.

Großes Interesse und dankbare Resonanz findet das Angebot öffentlicher Führungen durch die Ausstellung. Aufgrund dieses Interesses werden am kommenden Wochenende zusätzliche Führungen angeboten. An Vormittagen füllen sich die Ausstellungsräume vorrangig mit jüngerem Publikum. Schulklassen zwischen München und Ammersee lassen sich die bunte Farbenwelt Chagalls erklären, und warum Mose in Chagalls Originallithografien „Hörner“ trägt. Der Kindernachmittag „Warum fliegt der Ziegenbock?“, den die Brucker Museumspädagogin Pamela Peyser-Kreis am kommenden Freitagnachmittag noch einmal anbieten wird, zeigte das kreative Potenzial des 8-12jährigen Gäste.

Besonderen Zuspruch fanden auch die Vorträge des Begleitprogramms der Ausstellung über Leben und Werk Marc Chagalls und über Jesus im Kontext seiner jüdischen Herkunft.

Die Resonanz der Besucher auf einer eigens eingerichteten Meinungswand ist durchweg positiv:

  • „Einmalige Ausstellung, toll, dass es dies endlich in Fürstenfeldbruck zu sehen gibt“
  • „Liebevoll gestaltet“
  • „Die Ausstellung hat mir sehr gut gefallen. Werde Freunde informieren. Danke.“
  • „ Sehr schöne Ausstellung, wunderbare Führungen!“
  • „ Bin überwältigt von dieser Ausstellung. Spitze!“

Spontan hat sich das freiwillige Helferteam der Kirchengemeinde entschlossen, auch interessierten Asylsuchenden in FFB einen kostenlosen Ausstellungsbesuch mit Führungen in Englisch und Französisch anzubieten.

Weitere Höhepunkte der zweiten Ausstellungswoche sind:

  • Donnerstag, 4. Juli: Vortrag des Israel-Kenners Johann Hornisch über die jiddische Sprache (siehe separate Pressemitteilung)
  • Bereits zehn weitere bestellte Gruppenführungen
  • Öffentliche Führungen am Dienstag, 2. Juli um 17 Uhr, am Donnerstag, 4. Juli um 19 Uhr, am Freitag, 5. Juli um 19 Uhr, am Samstag, 6. Juli um 16:30 Uhr sowie am Sonntag, 7. Juli um 16:30 Uhr
  • Aufgrund der großen Nachfrage wird am Abschlusstag, Sonntag, 7. Juli eine zusätzliche öffentliche Führung um 15:30 Uhr angeboten.

Die Ausstellung über den „Exodus-Zyklus“ von Marc Chagall ist montags bis samstags von 10 bis 13 Uhr und von 16 bis 20 Uhr, sonntags von 15 bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt € 5 für Erwachsene. Für Schulklassen und Jugendgruppen beträgt der Eintrittspreis € 2 je Kind incl. Führung. Die Teilnahme an einer öffentlichen Führung kostet € 3 zzgl. Eintritt.

Leider ist der 2. Kreative Kindernachmittag am Freitag, 5. Juli bereits ausgebucht.

Nähere Informationen zur Ausstellung und zum Begleitprogramm sind unter www.feg-ffb.de erhältlich oder direkt bei Pastor Gerd Ballon: 08141-5274859, chagall@feg-ffb.de. Dort können auch Führungen angefragt und gebucht werden.

Kommentar verfassen