Weihnachtskrippe 2015

Welt ohne Weihnachten?

Nehmt einen Augenblick Jesus aus der Welt, nehmt das Kreuz von Euren Kirchen und Altären und aus Euren Herzen; denkt Euch, Ihr wäret von uns 1900 Jahre belogen und betrogen worden, es ist kein Heiland geboren, es ist kein Erlöser gekommen, es ist nie der Himmel aufgetan über die Seufzer der Erde – was ist dann? Dann, meine Freunde, hätte unsere Heimatstadt große Paläste, herrliche Schlösser und mächtige Bauten, Kunst und Wissenschaft könnten in ihr blühen, aber die Gräber wären ohne Hoffnung und die Herzen ohne Trost. Dann wäre in dieser unabsehbaren Wüstenei auf die Frage des Herzens: Wohin? Wohin? keine Antwort. Dann wäre es das Beste, eine Zeit lang im Sonnenschein zu spielen und dann den Willen zum Dasein zu verneinen. Dann gleichen wir der Mücke, die sich des Lebens freut und an der Herrlichkeit der Sonne berauscht, um dann mit dem letzten Sonnenstrahl hinabzusinken ins Nichts.

Aber Gott sei gelobt, daß ER für die tiefste Frage des Menschenherzens: Wo werde ich sein, wenn alles mich verläßt? eine selige und voll befriedigende Antwort gegeben hat: “Euch ist heute der Heiland geboren!

Hermann Bezzel (1861 -1917)

Lieber Leser,

ich persönlich und wir als Gemeinde wünschen Ihnen – mit den Gedanken von Hermann Bezzel – von ganzem Herzen eine gesegnete Advents- und Weihnachtszeit und ein Jahr 2016, das spürbar unter der Obhut Gottes steht, das ermutigt und am Ende wieder mit Dankbarkeit erfüllt.

Von Herzen Gottes Segen!

Ihr Gerd Ballon

Kommentar verfassen