Logo Allianzgebetswoche 2017 "Einzigartig"

Christen aus unterschiedlichen Freikirchen feierten erstmals gemeinsamen Gottesdienst

Puchheim – Zum Abschluss der internationalen Gebetswoche der Evangelischen Allianz, die jedes Jahr in der zweiten Woche des Jahres stattfindet und in der sich evangelisch-reformatorisch geprägte Christen aus verschiedenen Konfessionen zum gemeinsamen Gebet treffen, feierten mehrere Freikirchen im Puchheimer Kulturzentrum einen gemeinsamen Gottesdienst. Sowohl die Vorbereitung als auch die Durchführung geschah in bester ökumenischer Verbundenheit. Die fünf veranstaltenden Gemeinden, nämlich die Freie evangelische Gemeinden aus Fürstenfeldbruck und Germering sowie die Evangelische Gemeinschaft, Kreuzkirche und Vineyard Gemeinde aus Puchheim brachten ihr Potential mit ein, so dass es ein großes gemeinsames Fest des Glaubens werden konnte.Bei der Begrüßung der rund 260 Besucher verwies Pastor Scheitacker aus Germering darauf, dass dies ein „Vorgeschmack auf den Himmel“ sei, wo ebenfalls Christen aus unterschiedlichen Kirchen und Gemeinden Gott gemeinsam anbeten werden.

In der Predigt sprach Pastor Ballon aus Fürstenfeldbruck, passend zum 500jährigen Reformationsjubiläum, über die vier reformatorischen Prinzipien „allein durch Christus“, „allein aus Gnade“, „allein aus Glaube“ und „allein durch die Schrift“. Besonderes Augenmerk legte er darauf, dass es für Christen wichtig ist, die Inhalte der Bibel zu kennen, um sie auf ihr Leben anwenden zu können. Außerdem wurden viele moderne christliche Lieder gesungen, einzelne Personen berichteten von Erlebnissen, die sie durch ihren Glauben machen durften und es wurde, passend zur internationalen Gebetswoche, in vielen kleinen Gruppen gemeinsam für unser Land, unsere Städte und unsere Gemeinden gebetet.

Auch die Kinder kamen dabei auf ihre Kosten. Sie durften in verschiedenen Altersgruppen ihr eigenes Programm genießen. Bereits beim Verabschieden meinte Pastor Weinand aus der Kreuzkirche, dass so ein Gottesdienst nach Wiederholung verlangt und es viel zu schade wäre, wenn es bei einer einmaligen Veranstaltung bliebe. Diesen Eindruck teilten auch viele der Besucher, so dass man gespannt sein darf, wie es weitergehen wird. Nach dem Gottesdienst nutzten noch viele die Möglichkeit, mit Christen aus den anderen Gemeinden in Kontakt zu treten, sich kennen zu lernen und auszutauschen.

Vertreter der jeweiligen beteiligten Gemeinden: von links nach rechts: Pastor Thomas Scheitacker (Freie evangelische Gemeinde Germering), Pastor Karsten Weinand (Kreuzkirche Puchheim), Gemeindeleiterin Inge Meyer (Vineyard-Gemeinde München-West), Pastor Gerd Ballon (Freie evangelische Gemeinde Fürstenfeldbruck), Pastor Andreas Hardt (Evangelische Gemeinschaft Puchheim)
Vertreter der jeweiligen beteiligten Gemeinden:
von links nach rechts:
Pastor Thomas Scheitacker (Freie evangelische Gemeinde Germering), Pastor Karsten Weinand (Kreuzkirche Puchheim), Gemeindeleiterin Inge Meyer (Vineyard-Gemeinde München-West), Pastor Gerd Ballon (Freie evangelische Gemeinde Fürstenfeldbruck), Pastor Andreas Hardt (Evangelische Gemeinschaft Puchheim)

Kommentar verfassen