#96Thesen | Die zehnte Aufgabe: Die innergemeindlichen Strukturen vereinfachen

#96Thesen | Die zehnte Aufgabe: Die innergemeindlichen Strukturen vereinfachen

Die zehnte Aufgabe der 96 Thesen von Klaus Douglass zum Thema: Die innergemeindlichen Strukturen vereinfachen

  1. Die Strukturen der Kirche sind von enormer geistlicher Relevanz.
  2. Wir sind für die Strukturen verantwortlich, in denen wir leben.
  3. Wir müssen uns entscheiden, welche Priorität wir setzen wollen: Die äußere Kirche zu bewahren oder die innere wieder zu beleben.
  4. Wer möchte, dass Kirche bleibt, wie sie ist, möchte nicht, dass Kirche bleibt.
  5. Strukturen, die den Gemeindeaufbau nicht fördern, verhindern ihn.
  6. Aufgabe der Synoden in den nächsten Jahren wird sein, die Gemeinden von ca. 80% der derzeit gültigen Regeln zu entlasten. In der Zwischenzeit sind die Gemeinden zu zivilem Ungehorsam aufgerufen.
  7. Komplizierte Strukturen lähmen unsere Gemeinden. Die Devise der Zukunft lautet daher Vereinfachung. Was nicht einfach geht, geht einfach nicht.
  8. Wir brauchen nicht nur eine Strukturreform, sondern eine Reformation der Strukturen.

Quelle

Kommentar verfassen