#96Thesen | Die elfte Aufgabe: Den Primat der Gemeinde wieder herstellen

#96Thesen | Die elfte Aufgabe: Den Primat der Gemeinde wieder herstellen

Die elfte Aufgabe der 96 Thesen von Klaus Douglass zum Thema: Den Primat der Gemeinde wieder herstellen

  1. Die größte Stärke der Landeskirche – die Ortsgemeinde – bleibt über weite Strecken ungenutzt.
  2. Die derzeitige Strategie vieler Landeskirchen, Gemeinden zusammenzulegen, wird sich über kurz oder lang als tödlich erweisen. Wir brauchen nicht weniger, sondern mehr Gemeinden.
  3. Das Jahrhunderte alte System von Ortsgemeinden bedarf der Ergänzung durch eine Vielfalt anderer Gemeindemodelle.
  4. Pfarrer müssen keine Akademiker und sie dürfen keine Beamten sein.
  5. Eine Gemeinde, die nicht mehr pfarrer(innen)zentriert ist, wird auf Dauer auch keine andere Autorität mehr über sich zulassen. Das ist konsequent umgesetztes „Priestertum der Gläubigen“ auf höherer Ebene.
  6. Die Gemeinden sind nicht dazu da, der Institution Kirche zu dienen, sondern die Institution Kirche ist dazu da, den Gemeinden zu dienen.
  7. Innerhalb unserer Kirche müssen Hierarchien und Verwaltungsstrukturen radikal abge-baut werden – und das möglichst bald.
  8. Die Gemeinde der Zukunft hat das Recht und die Pflicht zur Profilbildung.

Quelle

Kommentar verfassen