Schlagwort: GaK2018

#GaK2018 | Predigt | Gott als der vollkommene Vater

Albrecht Hesmert und Laure Schneider schließen in einer Dialogpredigt über Gott, den liebenden und vollkommenen Vater die Aktion Gemeinsam auf Kurs 2018 ab.

Geschätzte Lesezeit: 10 Minuten

Weiterlesen

#GaK2018 | Woche 4: Frustriert daheim!

#GaK2018 | Predigt | Frustriert daheim!

Heute Morgen machen wir wieder einen Hausbesuch in der Familie des Vaters und seiner beiden Söhne. „Frustriert daheim“ – das ist das Thema unserer vierten Predigt über unser GaK – Thema in diesem Jahr. Und dank der guten Vorbereitung der Arbeitsheftlektion durch Christa Hornisch konnten die Hauskreise in der letzten Woche ja schon aufmerksam nachdenken über die Verse 25-32.

Geschätzte Lesezeit: 11 Minuten

Weiterlesen

#GaK2018 | Woche 3: Wie Versöhnung geht

#GaK2018 | Predigt | Wie Versöhnung geht

Biblische Versöhnung – wie sieht sie aus? Was unterscheidet sie von Versöhnung allgemein?

Wir erleben ja immer wieder, dass wir schuldig werden oder dass andere an uns schuldig werden – im Beruf, in der Ehe, in Freundschaften, in der christlichen Gemeinde – ganz abgesehen von der Schuld Gott gegenüber.

Geschätzte Lesezeit: 9 Minuten

Weiterlesen

#GaK2018 | 4. Woche: Frustriert daheim!

#GaK2018 | 4. Woche: Frustriert daheim!

Predigt am Sonntag, 18. März von Gerd Ballon: „Frustriert daheim!“

Bibeltext: Lukas 15, 25 – 30

Eigentlich könnte der Bericht mit Vers 24 zu Ende sein. Doch er ist vielschichtiger. Es geht um Versagen und Schuldigwerden, um tiefe Enttäuschung und die Unfähigkeit, bedingungslos zu lieben und sich mitzufreuen.

Weiterlesen

#GaK2018 | 1. Woche | Eine Familie geht kaputt

#GaK2018 | Predigt | Eine Familie geht kaputt!

Am Anfang: ein Vater – zwei Söhne; eine Familie; Brüder – mit der gleichen Liebe und der gleichen Sorgfalt aufgezogen. Mit der gleichen Güte bedacht.
Aber ihre Wege trennen sich. Den einen lockt die weite Welt. Er nimmt sein Erbe und geht. Der Vater lässt ihn ziehen.

Geschätzte Lesezeit: 7 Minuten

Weiterlesen

„Die Heimkehr des verlorenen Sohnes“ von Harmeszoon Rembrandt van Rijn um 1622 (wurde 1766 von Katharina der Großen erworben)

#GaK2018 | Bildmeditation zum Bild „Die Heimkehr des verlorenen Sohnes“ von Harmeszoon Rembrandt van Rijn

Dieses Bild „Die Rückkehr des verlorenen Sohnes“ von Rembrandt zeigt seine Heimkehr. Sein Weggehen zuvor verband sich mit der Forderung: „Gib mir den Teil der Erbschaft, der mir zusteht!“ Da ging es nicht nur ums Erbe, sondern auch um das sofortige Verfügungsrecht darüber. Normalerweise hätte der Vater sonst noch das Recht gehabt, von dessen Ertrag seinen eigenen Unterhalt zu bestreiten.

Weiterlesen