Schlagwort: Gerd Ballon

Ostern. Kreuz, leeres Grab und Fisch

Das leere Grab

Der heutige Ostersonntag will nichts anderes, als in uns ganz neu die unbändige dankbare Freude darüber zu wecken und wach zu halten, dass der Tod besiegt ist! Dass ewiges Leben auf uns wartet. Dass Hoffnung und Zukunft sich über das Grab hinaus erstrecken. Dass unser Heil erst dann wirklich sein wird.

Geschätzte Lesezeit: 7 Minuten

Weiterlesen

#GaK2018 | Woche 4: Frustriert daheim!

#GaK2018 | Predigt | Frustriert daheim!

Heute Morgen machen wir wieder einen Hausbesuch in der Familie des Vaters und seiner beiden Söhne. „Frustriert daheim“ – das ist das Thema unserer vierten Predigt über unser GaK – Thema in diesem Jahr. Und dank der guten Vorbereitung der Arbeitsheftlektion durch Christa Hornisch konnten die Hauskreise in der letzten Woche ja schon aufmerksam nachdenken über die Verse 25-32.

Geschätzte Lesezeit: 11 Minuten

Weiterlesen

#GaK2018 | Woche 3: Wie Versöhnung geht

#GaK2018 | Predigt | Wie Versöhnung geht

Biblische Versöhnung – wie sieht sie aus? Was unterscheidet sie von Versöhnung allgemein?

Wir erleben ja immer wieder, dass wir schuldig werden oder dass andere an uns schuldig werden – im Beruf, in der Ehe, in Freundschaften, in der christlichen Gemeinde – ganz abgesehen von der Schuld Gott gegenüber.

Geschätzte Lesezeit: 9 Minuten

Weiterlesen

#GaK2018 | 1. Woche | Eine Familie geht kaputt

#GaK2018 | Predigt | Eine Familie geht kaputt!

Am Anfang: ein Vater – zwei Söhne; eine Familie; Brüder – mit der gleichen Liebe und der gleichen Sorgfalt aufgezogen. Mit der gleichen Güte bedacht.
Aber ihre Wege trennen sich. Den einen lockt die weite Welt. Er nimmt sein Erbe und geht. Der Vater lässt ihn ziehen.

Geschätzte Lesezeit: 7 Minuten

Weiterlesen

Baum mit Ästen. Symbolbild zum Thema "gehorchen"

Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen…

Da stehen um das Jahr 33 nach Christus ein paar Apostel vor dem Sanhedrin, dem Staatsgericht der Juden. Noch in der Nacht vorher waren sie im Gefängnis gewesen. Ein Engel war erschienen und hatte sie befreit. Statt sie aber nun in ihre Verstecke zu schicken, befiehlt Gottes Bote ihnen: „Geht in den Tempel und tut, was Ihr bisher getan habt – bezeugt Gottes Frohe Botschaft.“ Die Behörden sind am nächsten Morgen sehr verlegen. Sie bitten die Apostel wieder zu sich – denn man hat Angst vor einem Aufruhr – und ermahnt sie nochmals deutlich: „Schweigt! Warum macht Ihr diesen Aufruhr in der Stadt?“

Und dann fällt dieser Satz: „Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen“ Und das heißt: Wir lassen uns nicht verbieten, unserem Glauben an Jesus Worte zu geben und von dem Auferstandenen zu sprechen. Denn: Er selbst hat es uns so geboten. Und Gottes Wort schneidet Menschenwort!

Geschätzte Lesezeit: 8 Minuten

Weiterlesen

Titelbild zur Jahreslosung 2018: Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst. Offenbarung 21,6

Jahreslosung des Jahres 2018

Wir schauen uns nun heute Morgen die Jahreslosung des Jahres 2018:

„Wer durstig ist, den werde ich umsonst aus der Quelle trinken lassen, aus der das Wasser des Lebens strömt.“

Den Zusammenhang finden wir weiter unten, und er ist wichtig, um so einen Satz nicht einfach aus dem Zusammenhang zu reißen.

Geschätzte Lesezeit: 10 Minuten

Weiterlesen

Symbolbild zur Jahreslosung 2017: "Gott spricht: ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in Euch." - Hesekiel 36,26: Bild einer offenen Bibel, die Seiten bilden ein Herz

Jahreslosung des Jahres 2017 – Wiederholung

Wir schauen uns heute Morgen, wie angekündigt und wie in den letzten Jahren üblich, noch einmal die Jahreslosung an, die zu Anfang jeden Jahres gepredigt wird, diesmal die für 2017. Und die Erfahrung ist ja: ein Wort Gottes kann auch im Rückblick auf diesen Vers und das Jahr 2017 sehr ermutigend zu uns sprechen.

Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

Weiterlesen