Schlagwort: Monatssprüche

Weihnachtsengel, der sich freut.

Wie freut sich ein Engel?

Es wird Freude sein vor den Engeln Gottes über einen Sünder, der Buße tut. Lukas 15,10

Der Monatsspruch für den Oktober 2017.

Eie freut sich ein Engel? Läuft er violett an? Glüht sein Strahlenkranz in allen Farbtönen des Regenbogens? Oder schlägt er so heftig mit den Flügeln, dass er nach wenigen Sekunden ein paar Tausend Kilometer weiter kommt?

Weiterlesen

Bild Altstadt Jerusalem

Du und Ich – Erben des Reich Gottes?!

Und siehe, es sind Letzte, die werden Erste sein, und sind Erste, die werden die Letzen sein. Lukas 13,30, Mt. 19,30

Der Monatsspruch für den September 2017.

Auf dem Weg nach Jerusalem ging Jesus durch Dörfer und Städte und lehrte.
Da fragt ihn ein Jude: „Herr, meinst du, dass nur wenige selig werden?“
Darauf die Antwort von Jesus:

Weiterlesen

Eine große und eine kleine Hand, deren Zeigefinger sich berühren. - Symbolbild "Aber Gottes Hilfe habe ich erfahren bis zum heutigen Tag und stehe nun hier und bin sein Zeuge bei Klein und Groß. Apostelgeschichte 26, 22"

Monatslosung August 2017

Aber Gottes Hilfe habe ich erfahren bis zum heutigen Tag und stehe nun hier und bin
sein Zeuge bei Klein und Groß. Apostelgeschichte 26, 22

Der Monatsspruch für den August 2017.

In diesen Tagen ist es für uns friedensverwöhnte Deutsche durch die uns erreichende
Erzählungen von Flüchtlingen aus Syrien wieder aktuell: Christen werden aufgrund ihres
Glaubens angefeindet, verfolgt und getötet. Bekehrte Muslime können nicht in ihre Heimat
zurück ohne um ihr Leben fürchten zu müssen. Auch bei Ablehnung ihres Asylantrages.

Weiterlesen

Salzkörner auf einer Hand

Eure Rede sei allzeit freundlich und mit Salz gewürzt.

Eure Rede sei allezeit freundlich und mit Salz gewürzt. Kolosser 4,6

Der Monatsspruch für den Mai 2017.
Haben Sie das schon einmal erlebt: Sie kommen heißhungrig zum Mittagessen nach Hause oder ins Lokal, setzen sich an den gedeckten Tisch; man deckt Ihnen die dampfende, gut duftende Suppe auf; Sie greifen zum Löffel und nehmen den ersten Schluck – da bemerken Sie voller Entsetzen: es ist zwar kein Haar in der Suppe, aber leider – auch kein Salz. Das ist eine ärgerliche Sache, die der Küchenchef dann zu verkraften hat. Denn eine fade Suppe kann einem den Appetit arg verderben.

Weiterlesen

Symbolbild "Älter werden": 2 Hände eines älteren Menschen in Nahaufnahme

Ist Respekt vor dem Alter zeitgemäß?

Vor einem grauen Haupt sollst du aufstehen und die Alten ehren und sollst dich fürchten vor deinem Gott; ich bin der Herr. 3.Mose 19,32

Der Monatsspruch für den März 2017.
Ist das (in unserer heutigen Gesellschaft) noch zeitgemäß?

Die Ehrfurcht vor Gott und die Achtung vor alten Menschen sind hier eng miteinander verknüpft. Das hat einen triftigen Grund. Denn wenn Gott zu Achtung und Respekt alten Menschen gegenüber aufruft, dann hat er damit durchaus das Wohl aller im Blick.

Weiterlesen

Symbolbild für Psalm 130,6: "Meine Seele wartet auf den Herrn mehr als die Wächter auf den Morgen.": Innenhof einer Burg im Dunkeln.

Meine Seele wartet auf den Herrn mehr als die Wächter auf den Morgen.

Meine Seele wartet auf den Herrn mehr als die Wächter auf den Morgen. Psalm 130, 6

Der Monatsspruch für den Dezember 2016.

Lieber Besucher dieser Seite,

ein schönes Bild, finde ich: ein durchgefrorener Wärter auf der mittelalterlichen Stadtmauer hat die ganze Nacht an einem Platz gestanden und auf jede Bewegung vor der Mauer geachtet – und nun wird er in Kürze endlich abgelöst; er freut sich schon so auf das Frühstück, auf das Ausschlafen, auf seine Ruhezeit. Sobald das erste Sonnenlicht erscheint, kommt seine Ablösung. Wenn er doch nur schon die ersten Strahlen des Morgenlichtses sehen könnte!

Weiterlesen

Symbolbild "Licht in der Dunkelheit": Nahaufnahme brennendes Streichholz

Licht in der Dunkelheit

Umso fester verlassen wir uns jetzt auf das, was Gott durch seine Propheten zugesagt hat. Auch ihr tut gut daran, wenn ihr darauf hört. Denn Gottes Zusagen leuchten wie ein Licht in der Dunkelheit, bis der Tag anbricht und der aufgehende Morgenstern in eure Herzen scheint. 2. Petrus 1,19

Der Monatsspruch für den November 2016.

„Licht in der Dunkelheit“ – Gerade jetzt in der Winterzeit übt Licht eine besondere Anziehungskraft aus.

Wenn wir draußen unterwegs sind, unterwegs sein müssen, es kalt, feucht und dunkel ist und wir sehen endlich das Eingangslicht von unserem Haus – dann wissen wir: wir sind auf dem richtigen Weg, dort ist unser Ziel, dort ist es warm und hell.

Weiterlesen

Symbolbild: Freiheit. Möve vor wolkigem Himmel

Wo der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit.

Meine Gedanken des Monats Oktober sind gar nicht meine Gedanken – sondern Auszüge aus einem Artikel des ERFs.

Auch wenn er nicht von mir stammt – er trifft doch sehr gut meine Gedanken.

Pastor Wolfgang Ortmann der FeG Langenfeld schreibt dort:

„Wo der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit.“ Bei diesem Satz aus der Bibel fällt mir ein Wort sofort auf: Freiheit. Das ist wohl seit Urzeiten der größte Traum, die größte Sehnsucht der Menschen. Frei zu sein!

Weiterlesen

Symbolbild: "Zurück zum Land": Eine Bucht mit Sicht aufs Meer, Weizen im Vordergrund

Ich bringe euch in euer Land zurück

Gott spricht: Ich habe dich je und je geliebt, darum habe ich dich zu mir gezogen aus lauter Güte. Jeremia 31,3

Liebe Gemeinde,

der Monatsspruch im September ist ein bekannter Vers aus dem Buch des Propheten Jeremia. Das Volk Gottes hatte eine schwere Zeit hinter sich. Es hatte sich von seinem Gott abgewandt und musste in die babylonische Gefangenschaft. In diese Zeit hinein, beruft Gott Jeremia als sein Sprachrohr und gibt neue Hoffnung.

Weiterlesen