Haus mit Fensterläden

Ich aber und mein Haus – wir wollen dem Herrn dienen!

Josua hat alle hierher bestellt. Er wird nicht mehr lange der erste Mann im Volk sein. Er ist zu alt. Seine Kraft lässt nach. Aber heute ist er noch einmal stark. Gespannt wartet man. Josua erzählt. Er erzählt die Geschichte seines Hauses, seines Volkes. Und diese Geschichte ist gleichzeitig die Geschichte mit dem lebendigen Gott. Josua erinnert an die Heilstatsachen Gottes, als er Israel aus der Verbannung geholt hat. Josua malt das Bild des großen, starken und liebenden Gottes.

Geschätzte Lesezeit: 12 Minuten

Weiterlesen

Stilisierte Blume, Tasse und Croissant über dem Wort "Frauenfrühstück"

Den Hunger meiner Seele – wie stille ich ihn?

Großes Frauenfrühstück am 01.12.2018

Unser Inneres sehnt sich nach Erfüllung und Sättigung. Oft können wir nicht wirklich benennen, was wir suchen.
Doch wir spüren eine Sehnsucht in uns und versuchen diese irgendwie zu stillen.
Weshalb ist diese Sehnsucht in uns? Hat sie vielleicht ein Ziel? Kann sie gestillt werden? Was macht uns wirklich satt? Wer oder was stillt die Sehnsucht in mir?
Diesen Fragen möchten wir an diesem Vormittag nachgehen.

Weiterlesen

Herr, all mein Sehnen liegt offen vor dir, mein Seufzen war dir nicht verborgen. - Psalm 38,10

Gott sieht DICH, und er sagt „Ja“ zu dir!

Herr, all mein Sehnen liegt offen vor dir, mein Seufzen war dir nicht verborgen. Psalm 38,10

Der Monatsspruch für den Oktober 2018.

David ist am Ende. Er ist krank, krank am Körper und krank in der Seele. In seinen Worten in den
Versen 4 bis 9 wird seine gesamte Verzweiflung spürbar.

Er erkennt aber auch, dass es seine Vergehen, seine Sünden sind, die ihn in diese Situation
gebracht haben. Es erkennt darin Gottes Strafgericht an sich.
In seiner offensichtlichen Not lassen ihn seine Familie und seine Freunde in Stich und ziehen sich
zurück. Seine Feinde versuchen die Situation noch weiter auszunutzen, um ihn völlig fertig zu
machen.

Unter dem Gericht Gottes, körperlich und seelisch krank, verlassen von seiner Familie und seinen
Freunden, verfolgt von seinen Feinden – und das auch noch aus eigener Schuld.
Was tun?

Weiterlesen

Freude: Ein Mädchen mit Luftballons in Sonnenschein

Die Freude über Gott leben!

Unser Hauskreis trifft sich regelmäßig am Donnerstag; und derzeit sucht jeweils der Gastgeber einen Psalm heraus, der ihm etwas bedeutet, erklärt ihn und ermutigt alle gemeinsam zum Gespräch darüber. Freude über Gott ist dabei ein wichtiger Punkt.

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Weiterlesen

Cafe Regenbogen: „Miteinander leben“

Am Mittwoch, 14.11.2018 um 15 Uhr:

„Miteinander leben“
von Christa Hornisch, Rinnenthal

Um Anmeldung wird gebeten bei:

Jutta Abt,
cafe-regenbogen@feg-ffb.de
Fon 08142 – 9638
oder durch Eintrag in einer Liste im Gemeindezentrum

Logo Cafe Regenbogen: Zeichnung, Wolke auf Sonne auf Regenbogen
Logo Cafe Regenbogen

Das Cafe Regenbogen findet im Gemeindezentrum der Freien evangelischen Gemeinde Fürstenfeldbruck statt:
Oskar-von-Miller-Straße 10
82256 Fürstenfeldbruck