ÖKT 2015 – Großes Frauenfrühstück

Im Rahmen des Ökumenischen Kirchentages in Fürstenfeldbruck findet in den Räumen der Freien Evangelischen Gemeinde FFB am 20. Juni 2015 ab 09:00 Uhr unser Frauenfrühstück mit dem Thema „Wer bin ich, wenn keiner hinsieht?“ statt.

Thema

Nachdem wir uns an einem wunderbaren Frühstücksbuffet gestärkt haben, spricht unsere Gastreferentin Alexandra Depuhl über das Thema: „Wer bin ich, wenn keiner hinsieht?“

„Warum sind wir so anders, wenn wir uns unbeobachtet und sicher fühlen?“

Auf der Suche nach dem Original fragen wir uns:

 

  • „Wie beeinflussen meine Persönlichkeit und Erfahrungen schon heute meine Zukunft?“
  • „Wie werde ich ehrlich zu mir selbst?“

Wir begeben uns auf die Spurensuche, um herauszufinden, wer wir wirklich sind und was uns ganz persönlich ausmacht.

Unsere Gastreferentin

depuhlAlexandra C.E. Depuhl ist 71 Jahre alt, lebt am Niederrhein in Issum, ist verwitwet, Mutter einer internationalen Familie von vier verheirateten Kindern und zehn Enkeln.

Sie studierte Pädagogik in den USA und ist gelernte Hotelfachfrau. In ihrer Mitarbeit in der „Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Krefeld“ und in der Ev. Allianz Deutschland, sowie als Teamleiterin von NextLEVEL Leadership evacademy, veranstaltet sie Vorträge, Workshops, Predigten und Seminare in Deutschland, Europa und Paraguay.

Informationen

ZielgruppeFrauen jeden Alters
Veranstaltungstag20. Juni 2015
Veranstaltungszeit9.00 – 12.00 Uhr
VeranstaltungsortFreie evangelische Gemeinde, Oskar-v.-Miller-Str. 10, Fürstenfeldbruck
Unkostenbeitrag€ 12,00

Sollte Ihnen der Unkostenbeitrag auf Grund einer finanziellen Notlage nicht möglich sein, sind Sie trotzdem herzlich eingeladen.

Für Mütter mit kleinen Kindern besteht die Möglichkeit, den Vortrag in unserem „MutterKind-Raum“ mitzuerleben.

Anmeldungen erbitten wir bis Sonntag, 14. Juni 2015 bei Dorothee Pfeiffer, Tel. 08141-387992 oder per E-Mail an frauen-feg@web.de.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerinnenzahl empfiehlt sich eine frühzeitige Anmeldung. Wir bitten um rechtzeitige Absage bei Verhinderung, um denjenigen auf der Warteliste eine Teilnahme zu ermöglichen. Vielen Dank.

Kommentar verfassen