Schäm dich nicht!

Schäm dich nicht, sondern entfache das Feuer in dir!

Pastor Alexander Gimbel ermutigt in seiner Gastpredigt zur Gemeinschaft mit Christen, zum Kontakt mit Gott und daran, sich die gute Botschaft zu erinnern.

Daten

Prediger
Alexander Gimbel
Thema
Schäm dich nicht!
Reihe
Gastpredigt
Datum
06.11.2016
Länge
27:05
Bibelstelle
2. Timotheus 1,1-12
Pastor Alexander Gimbel, FeG Markt Schwaben
Pastor Alexander Gimbel, FeG Markt Schwaben

Lesungstext

1 Paulus, nach dem Willen Gottes zum Apostel von Christus Jesus berufen – mit dem Auftrag, das neue Leben zu verkünden. Denn Gott hat es denen versprochen, die zu Christus Jesus gehören. 2 An Timotheus, mein geliebtes Kind. Ich wünsche dir Gnade, Barmherzigkeit und Friede von Gott, dem Vater, und Christus Jesus, unserem Herrn. 3 Ich danke Gott, dem ich mit reinem Gewissen diene, wie es schon meine Vorfahren taten. In meinen Gebeten denke ich unablässig an dich – bei Tag und bei Nacht. 4 Wenn ich an deine Tränen denke, möchte ich dich unbedingt wiedersehen. Dann könnte ich mich von Herzen freuen! 5 Ich habe deinen aufrichtigen Glauben vor Augen. Es ist derselbe Glaube, der schon in deiner Großmutter Loïs und in deiner Mutter Eunike wohnte. Und ich bin überzeugt, er wohnt auch in dir.
6 Aus diesem Grund möchte ich dich an etwas erinnern: Fach doch das Feuer der Gabe Gottes wieder an. Es brennt in dir, seit ich dir die Hände aufgelegt habe. 7 Denn der Geist, den Gott uns geschenkt hat, lässt uns nicht verzagen. Vielmehr weckt er in uns Kraft, Liebe und Besonnenheit. 8 Schäme dich also nicht, als Zeuge für unseren Herrn aufzutreten. Und schäme dich auch nicht für mich, weil ich seinetwegen in Haft bin. Sondern sei bereit, mit mir für die Gute Nachricht zu leiden. Gott gibt dir die Kraft dazu.
9 Er hat uns gerettet, und er hat uns berufen durch seinen heiligen Ruf. Das geschah nicht etwa aufgrund unserer Taten, sondern aus seinem eigenen Entschluss – und aus der Gnade, die er uns schon vor ewigen Zeiten in Christus Jesus geschenkt hat. 10 Aber jetzt wurde diese Gnade offenbar durch das Erscheinen unseres Retters Christus Jesus. Er hat den Tod besiegt. Und er hat durch die Gute Nachricht unvergängliches Leben ans Licht gebracht. 11 Um diese Gute Nachricht zu verbreiten, hat Gott mich eingesetzt – als Verkünder, Apostel und Lehrer. 12 Aus diesem Grund erleide ich all das. Aber ich schäme mich nicht dafür. Denn ich weiß, auf wen ich mein Vertrauen gesetzt habe. Und ich bin überzeugt: Er kann mein Vermächtnis bis zu jenem Tag bewahren.

Predigt

[bctt tweet=“Schäm dich nicht, sondern entfache das Feuer in dir! “ username=“FeGFFB“]

Kommentar verfassen