Zu Tisch

Zu Tisch

Wenn ich an eine göttliche Perspektive für mein Leben nach dem Tod denken soll, dann stelle ich mir einen sehr, sehr langen Tisch vor. Die Tafel ist reich gedeckt mit allerlei Speisen, die meisten Sitzplätze sind belegt und bunt gemischt plaudern die Leute freundlich miteinander auch mal über den Tisch hinweg. Man sieht lachende Gesichter und freundliche Gesten. Ein Platz ist frei für mich – meine Tischnachbarn kenne ich nicht, aber das ist völlig gleichgültig.

Ich weiß: hier am Tisch des Herrn darf ich sitzen und feiern.

Eine Idee davon, was ich meine, bekommt man beim Frauenfrühstück in unserer Gemeinde. Meine Tischnachbarinnen kenne ich nicht immer, aber wir plaudern und essen gemeinsam. Wir fühlen uns wohl und angenommen. Den Frauen in unserer Gemeinde empfehle ich, dass sie einfach mal kommen, wenn sich die Gelegenheit bietet!

Das nächste kleine Frauenfrühstück findet am 20.02.2019 statt.

Kommentar verfassen