Es ist besser für dich…!

„Wasch mich, aber mach mich nicht nass!“ – „Rate mir! Aber nur das, was ich auch hören will!“ Wir können sehr eigen sein, mit unseren Bitten um Rat und Hilfe. Wenn uns dann „ungebeten“ ein guter, aber unbequemer Rat erteilt wird, stehen wir vor einer Entscheidung. Jesus nimmt sich die Freiheit „unbequemen Rat“ zu erteilen, denn „es ist besser für dich!“ (Markus Kapitel 9)

PredigerTraugott Hopp
ThemaEs ist besser für dich…!
ReiheOffensichtlich und doch verborgen. Entdeckungen im Markusevangelium
Datum16.08.2020
Länge31:18
BibelstelleMarkus 9, 42 – 50
Pastor Traugott Hopp, FeG Fürstenfeldbruck
Pastor Traugott Hopp, FeG Fürstenfeldbruck

Bibeltext

Und wer einen dieser Kleinen, die an mich glauben, zum Bösen verführt, für den wäre es besser, dass ihm ein Mühlstein um den Hals gehängt und er ins Meer geworfen würde.
Wenn dich aber deine Hand verführt, so haue sie ab! Es ist besser für dich, dass du verkrüppelt zum Leben eingehst, als dass du zwei Hände hast und fährst in die Hölle, in das Feuer, das nie verlöscht. Und wenn dich dein Fuß verführt, so haue ihn ab! Es ist besser für dich, dass du lahm zum Leben eingehst, als dass du zwei Füße hast und wirst in die Hölle geworfen. Und wenn dich dein Auge verführt, so wirf’s von dir! Es ist besser für dich, dass du einäugig in das Reich Gottes eingehst, als dass du zwei Augen hast und wirst in die Hölle geworfen, wo ihr Wurm nicht stirbt und das Feuer nicht verlöscht.
Denn jeder wird mit Feuer gesalzen werden. Das Salz ist gut; wenn aber das Salz nicht mehr salzt, womit werdet ihr’s würzen? Habt Salz bei euch und habt Frieden untereinander!

Markus 9, 42 – 50

Kommentar verfassen