Glaube – was bringt es?

Was bringt mir das? Wir sind es gewohnt so zu fragen und in unserem Alltag Vor- und Nachteile abzuwägen. Trifft dies auch auf unseren Glauben zu? Jesus erzählt ein sehr kurzes Doppelgleichnis von zwei Menschen, die mit einer Situation konfrontiert sind und einen Tausch vornehmen. Die beiden nehmen den Glauben an und gewinnen dadurch etwas. Aber sie müssen auch etwas abgeben. Was es beim Glauben abzugeben gibt und was es dabei zu gewinnen gibt, wird in dieser Predigt deutlich werden.

[Aufgrund eines technischen Problems gibt es in der Aufnahme (bei ca. 11:15) eine Lücke von einer Minute. Wir bitten um Verzeihung]

PredigerAndreas Hillebrand
ThemaGlaube – was bringt es?
Reihe
Datum30.08.2020
Länge30:28
BibelstelleMatthäus 13, 44 – 46
Andreas Hillebrand, Geschäftsführer des Ober- und Niederbayern-Kreises, Mitglied der FeG München-Nord
Andreas Hillebrand, Geschäftsführer des Ober- und Niederbayern-Kreises, Mitglied der FeG FFB

Bibeltext

Gottes himmlisches Reich ist wie ein verborgener Schatz, den ein Mann in einem Acker entdeckte und wieder vergrub. In seiner Freude verkaufte er sein gesamtes Hab und Gut und kaufte dafür den Acker mit dem Schatz. Mit Gottes himmlischem Reich ist es auch wie mit einem Kaufmann, der auf der Suche nach kostbaren Perlen war. Als er eine von unschätzbarem Wert entdeckte, verkaufte er alles, was er hatte, und kaufte dafür die Perle.

Matthäus 13, 44 – 46

Kommentar verfassen