Jahreslosung 2021

Seid barmherzig, wie euer Vater im Himmel barmherzig ist!

Lukas 6, 36

Herz zeigen. Beherzt einem Menschen zur Seite stehen. Herzlich sein im Umgang miteinander…

Unsere Sprache zeigt es an: Das Herz spielt eine große Rolle, wenn es um unser Verhältnis zueinander geht.

Zu den Herzworten gehört auch die BarHERZigkeit. Dabei geht es auch um echte, herzensmäßige Zuwendung zu Menschen in verschiedenen Notlagen („Werke der Barmherzigkeit“).

Als Jesus dieses Wort von der Barmherzigkeit spricht, denkt er aber an Menschen, die uns feindlich gesonnen sind. An Menschen, die rücksichtlos sind. An Menschen, die Grenzen nicht akzeptieren. Menschen, von denen wir schnell und nachhaltig abrücken, die wir verurteilen (siehe im Lukasevangelium, Kapitel 6, 27-38). Und genau solche Menschen sollen wir barmherzig behandeln? Da machen wir uns doch erst recht angreifbar und verletzlich. Genau. Jesus zeigt auf, dass Barmherzigkeit bedeutet die Rolle des Schwachen zu wagen. Einer, der die Not sieht in dem Menschen, der aggressiv daher kommt. Barmherzig sein – das kostet. Und zugleich lohnt es, denn so erfahren wir die Barmherzigkeit Gottes zu uns viel lebendiger, konkreter und aufregend deutlich.

Freundliche Grüße,

Traugott Hopp, Pastor

Kommentar verfassen