Sola scriptura – Allein die Schrift!

„Sola fide, sola scriptura, solus Christus, sola gratia“ – Allein durch den Glauben, allein die Schrift, allein Christus, allein durch Gnade! Diese vier Soli fassen Luthers Theologie, wie sie sich bis 1521 bereits entwickelt hat, gut zusammen. Der Ausdruck sola scriptura bezeichnet einen theologischen Grundsatz der Reformation und der reformatorischen Theologie, nach dem die Heilsbotschaft hinreichend durch die Bibel vermittelt wird und keiner Ergänzung durch kirchliche Überlieferungen bedarf. Die Bibel ist das Wort Gottes, sie ist die Heilige Schrift – ohne wenn und aber.

PredigerHans Hornisch
ThemaSola scriptura – Allein die Schrift!
Reihe
Datum20.03.2022
Länge25:39
Bibelstelle2. Timotheus 3,16+17; 2. Petrus 1,21
Hans Hornisch, Kreisvorsteher Süd
Hans Hornisch, Kreisvorsteher Süd

Bibeltext

Denn alle Schrift, von Gott eingegeben, ist nütze zur Lehre, zur Zurechtweisung, zur Besserung, zur Erziehung in der Gerechtigkeit, daß der Mensch Gottes vollkommen sei, zu allem guten Werk geschickt.

2. Timotheus 3,16+17

Denn es ist noch nie eine Weissagung aus menschlichem Willen hervorgebracht worden, sondern getrieben vom Heiligen Geist haben Menschen in Gottes Auftrag geredet.

2. Petrus 1,21

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner