Im Gefängnis – In Prison

Im Gefängnis - In Prison

Als ich Teenager war, schauten wir Video-Clips im Fernsehen auf Viva oder MTV – Youtube gab es noch nicht. Ich war musikbegeistert – die „härteren“ Sachen hatte es mir angetan. 2003 erschien von der US-amerikanischen Heavy-Metal-Band Metallica das Lied und das gleichnamige Album St. Anger (der „heilige Ärger“).

Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, als ich das Video zum ersten Mal sah: es wurde gedreht im US Gefängnis St. Quentin. Ich wusste und weiß nicht viel über amerikanische Gefängnisse, aber in St. Quentin da sind die ganz „harten Jungs“. Und natürlich ist das sehr cool, wenn man dort als Metal-Band ein Video dreht und live performed – man selbst gehört schließlich auch zu den ganz harten Jungs.

Der Dreh beginnt an der Pforte und mit dem Hinweis, dass die Gefängnisleitung nicht in Verhandlungen mit den Insassen treten würde, falls es zu einer Geiselnahme kommen sollte…

„Im Gefängnis – In Prison“ weiterlesen

Verabschiedung Pastorenehepaar Annegret und Gerd Ballon am 25.11.2018

Wie sollte eine Verabschiedung eines Pastorenehepaares aus einer Gemeinde aussehen? Noch dazu, wenn es sich nicht nur um die Verabschiedung aus der aktuellen Gemeinde sondern auch aus dem Dienst in den wohlverdienten Ruhestand handelt? Feierlich, würdevoll, schön, stilsicher – aber auch humorvoll und angefüllt mit den besten Wünschen. Da werden Ehrengäste geladen und es kommen langjährige Freunde des Pastorenpaares – auch die komplette Familie ist vertreten. Da kann und will man sich als Gemeinde nicht lumpen lassen.

„Verabschiedung Pastorenehepaar Annegret und Gerd Ballon am 25.11.2018“ weiterlesen

Zu Tisch

Zu Tisch

Wenn ich an eine göttliche Perspektive für mein Leben nach dem Tod denken soll, dann stelle ich mir einen sehr, sehr langen Tisch vor. Die Tafel ist reich gedeckt mit allerlei Speisen, die meisten Sitzplätze sind belegt und bunt gemischt plaudern die Leute freundlich miteinander auch mal über den Tisch hinweg. „Zu Tisch“ weiterlesen

09.05.2018 – Tag der verlorenen Socke

Hose mit Lilie, Symboolbild zum Tag der verlorenen Socke

Heute möchte ich nicht von einer verlorenen Socke erzählen – das ist uns allen schon mal passiert – sondern von einer wiedergefundenen Hose. Manchen Menschen ist es nicht bekannt, wie schwer es manchen Menschen – ich bin einer dieser Menschen – fällt, eine Hose zu kaufen. Der Hosenkauf ist eine spezielle Form der modernen Folter: man nähert sich hoffnungsvoll dem gut gefüllten Jeansregal im Geschäft. Da gibt es verschiedene Längen, Farben, Modelle… da ist doch bestimmt das richtige für mich dabei? Mutig greife ich mitten hinein und stehe kurze Zeit später mit fünf bis zehn Hosen in der Umkleidekabine. „09.05.2018 – Tag der verlorenen Socke“ weiterlesen