Monatslosung Mai 2016

Florian Hradetzky, Gemeindeleiter

Habt ihr denn vergessen, dass euer Körper ein Tempel des Heiligen Geistes ist? Der Geist, den Gott euch gegeben hat, wohnt in euch, und ihr gehört nicht mehr euch selbst. 1. Kor 6,19

Wir feiern jedes Jahr mit dem Pfingstfest das Fest der Ausgießung des Heiligen Geistes.
Was ist damals passiert – und passiert auch heute noch: Gott gießt seinen heiligen Geist aus über den Menschen.
„Monatslosung Mai 2016“ weiterlesen

Monatslosung Juli 2016

Der Herr gab zur Antwort: Ich will meine ganze Schönheit vor dir vorüberziehen lassen und den Namen des Herrn vor dir ausrufen. Ich gewähre Gnade, wem ich will, und ich schenke Erbarmen, wem ich will. Exodus 33,19

Lieber Leser,

der damalige Leiter des Israelitischen Volkes, Mose, hatte damals ein großes Problem. Er sollte ein recht schwieriges und von Selbstzweifeln geplagtes Volk aus der Gefangenschaft der Ägypter herausführen. Wie sollte das gelingen angesichts der immer wieder auftauchenden Anfragen an seine Leiterpersönlichkeit? „Monatslosung Juli 2016“ weiterlesen

Wochenspruch 17 / 2016

Ein Lied. Singt dem Herrn ein neues Lied, denn er hat Wunder getan! Er, der heilige Gott, hat einen gewaltigen Sieg errungen. Psalm 98,1

Ein Lied. Singt dem Herrn ein neues Lied, denn er hat Wunder getan! Er, der heilige Gott, hat einen gewaltigen Sieg errungen. Psalm 98,1

Der Wochenspruch für die Woche vom 24.04.2016 – 30.04.2016

Wochenspruch 16 / 2016

Gehört jemand zu Christus, dann ist er ein neuer Mensch. Was vorher war, ist vergangen, etwas Neues hat begonnen. 2.Korinther 5,17

Gehört jemand zu Christus, dann ist er ein neuer Mensch. Was vorher war, ist vergangen, etwas Neues hat begonnen. 2.Korinther 5,17

Der Wochenspruch für die Woche vom 17.04.2016 – 23.04.2016

Wochenspruch 15 / 2016

Ich bin der gute Hirte. Ein guter Hirte setzt sein Leben für die Schafe ein.[...]Meine Schafe erkennen meine Stimme; ich kenne sie, und sie folgen meinem Ruf. Ihnen gebe ich das ewige Leben, und sie werden niemals umkommen. Niemand kann sie aus meiner Hand reißen.

Ich bin der gute Hirte. Ein guter Hirte setzt sein Leben für die Schafe ein.[…]Meine Schafe erkennen meine Stimme; ich kenne sie, und sie folgen meinem Ruf. Ihnen gebe ich das ewige Leben, und sie werden niemals umkommen. Niemand kann sie aus meiner Hand reißen.Johannes 10,11.27.28

Der Wochenspruch für die Woche vom 10.04.2016 – 16.04.2016

Wochenspruch 14 / 2016

Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus! In seinem grenzenlosen Erbarmen hat er uns neues Leben geschenkt. Weil Jesus Christus von den Toten auferstanden ist, haben wir die Hoffnung auf ein neues, ewiges Leben.

Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus! In seinem grenzenlosen Erbarmen hat er uns neues Leben geschenkt. Weil Jesus Christus von den Toten auferstanden ist, haben wir die Hoffnung auf ein neues, ewiges Leben.1.Petrus 1,3

Der Wochenspruch für die Woche vom 03.04.2016 – 09.04.2016

Wochenspruch 13 / 2016

und ich bin der Lebendige. Ich war tot, doch nun lebe ich für immer und ewig, und ich habe Macht über den Tod und das Totenreich.

und ich bin der Lebendige. Ich war tot, doch nun lebe ich für immer und ewig, und ich habe Macht über den Tod und das Totenreich.Offenbarung 1,18

Der Wochenspruch für die Woche vom 27.03.2016 – 02.04.2016

Wochenspruch 12 / 2016

Du weißt doch, wie Mose in der Wüste eine Schlange aus Bronze an einem Pfahl aufrichtete, damit jeder, der sie ansah, am Leben blieb. Genauso muss auch der Menschensohn erhöht werden. Jeder, der ihm vertraut, wird das ewige Leben haben.

Du weißt doch, wie Mose in der Wüste eine Schlange aus Bronze an einem Pfahl aufrichtete, damit jeder, der sie ansah, am Leben blieb. Genauso muss auch der Menschensohn erhöht werden. Jeder, der ihm vertraut, wird das ewige Leben haben.Johannes 3,14-15

Der Wochenspruch für die Woche vom 20.03.2016 – 26.03.2016

Wochenspruch 11 / 2016

Auch der Menschensohn ist nicht gekommen, um sich bedienen zu lassen. Er kam, um zu dienen und sein Leben hinzugeben, damit viele Menschen aus der Gewalt des Bösen befreit werden.

Auch der Menschensohn ist nicht gekommen, um sich bedienen zu lassen. Er kam, um zu dienen und sein Leben hinzugeben, damit viele Menschen aus der Gewalt des Bösen befreit werden.Matthäus 20,28

Der Wochenspruch für die Woche vom 13.03.2016 – 19.03.2016