Tödliche Lügen und wahrhaftige Wunder

Tödliche Lügen und wahrhaftige Wunder. Predigt vom 27.02.2022

Wenn wir über Gott sprechen – welchen Eindruck bekommen unsere Zeitgenossen? Ist Gott harmlos, langweilig, immer hilfsbereit und berechenbar, egal wie wir uns verhalten?
Manchmal könnte man diesen Eindruck bekommen, oder? Was wir aber in Apostelgeschichte 5,1-16 lesen zeigt eine überraschend andere Seite des Christenlebens. Keinesfalls harmlos, nicht langweilig – erschreckend ernsthaft, was da passiert. Dennoch mit einer „frohen“ Botschaft für uns?!?

„Tödliche Lügen und wahrhaftige Wunder“ weiterlesen

Ein Herz und eine Seele – und ein Geldbeutel?!

Ein Herz und eine Seele – und ein Geldbeutel?! Predigt vom 20.02.2022

Wer es schon mal erlebt hat, vergisst es so schnell nicht mehr: Eine Gruppe wächst zusammen, wird tatsächlich „ein Herz und eine Seele“. Eine christliche Freizeit, eine besondere Zeit im Leben einer Gemeinde, ein Aufbruch in der Jugendgruppe – und so ein beglückendes Miteinander kann zustande kommen. Doch wenn es dann „ans Zahlen“ geht, kommt die Ernüchterung?! Nicht bei der Gemeinde in Jerusalem, von der wir in Apostelgeschichte 4,32-37 lesen. Da „lag er Geldbeutel offen herum“ und war Teil des gemeinsamen Lebens. Was lösen solche Experimente aus? 

„Ein Herz und eine Seele – und ein Geldbeutel?!“ weiterlesen

Einschüchtern? – Nicht mit uns!

Einschüchtern? – Nicht mit uns! Predigt vom 13.02.2022

Manchmal genügt schon ein Blick, oder ein paar harsche Worte von anderen, vielleicht ein schlechter Scherz über Gott – schon befinde ich mich „in der Ecke“ und trau mich nicht heraus. Ich bin kein „furchtloser Bekenner“. Hinterher… – dann kommen Worte, die ich hätte sagen können; dann kommt der Mut oder die Scham über meinen ängstlichen Rückzug. Kennt Ihr das? Petrus und Johannes geben uns ein feines Beispiel für ein mutiges Bekenntnis. Was ist wohl ihr Geheimnis?

„Einschüchtern? – Nicht mit uns!“ weiterlesen

Wunder-Worte und Alltagswirklichkeit

Wunder-Worte und Alltagswirklichkeit. Predigt vom 06.02.2022

Worte mit Wirkkraft, Zeichen – die wahrgenommen werden, spontanes Reden über Jesus, Interesse und Offenheit bei den Zeitgenossen… – so war das damals. So lesen wir es in Apostelgeschichte, Kapitel 3. Was ist davon übrig geblieben? Womit dürfen wir heute rechnen?

„Wunder-Worte und Alltagswirklichkeit“ weiterlesen

Die erste Jesus-Kommune

Die erste Jesus-Kommune. Predigt vom 30.01.2022

Das Geheimnis einer lebendigen Gemeinde. Wir sind auf den Spuren dieser ersten Jesus-Gemeinde; versuchen zu verstehen, was sie ausmacht. Bequem ist das nicht. Das Leben der ersten Christen begeistert – und verstört. Es weckt Sehnsucht und löst Abwehrmechanismen aus. Können wir einen Zugang finden zur Erfahrung der ersten „Jesus-Kommune“ damals, der uns heute anregt und beflügelt?

„Die erste Jesus-Kommune“ weiterlesen

Start einer neuen Epoche

Start einer neuen Epoche. Predigt vom 23.01.2022

Es gibt Ereignisse in der Weltgeschichte, die eine neue Epoche eingeleitet haben – z.B. der Fall der Mauer 1989. Solch ein Ereignis war auch jener Tag, an dem Gott in Jerusalem der Jesus-Gemeinschaft seinen Geist schenkt. Von diesem Tag an leben die Jesus-Gemeinschaften, die Gemeinde des Christus aus dem Geheimnis einer lebendigen Gottesbeziehung – und mit einem Herzen für die Menschen aller Sprachen und Nationen.

„Start einer neuen Epoche“ weiterlesen

Tiefgreifendes Versprechen, Notwendige Klärung, atemberaubender Ausblick

Tiefgreifendes Versprechen, Notwendige Klärung, atemberaubender Ausblick. Predigt vom 16.01.2022

Woher bekommen die Jesus-Gemeinschaften ihre Energie? Was darf sie auszeichnen? Welchen Horizont hat das Gemeinde-Leben? Jesus hat ein paar klare Worte dazu gesagt. Sie sind auch heute noch richtungsgebend!

„Tiefgreifendes Versprechen, Notwendige Klärung, atemberaubender Ausblick“ weiterlesen

Zu Jesus kommen

Zu Jesus kommen. Predigt vom 09.01.2022

„Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen“ sagt Jesus in der Jahreslosung des Jahres 2022. Das hört sich erst einmal wenig überraschend, fast selbstverständlich für uns an. Wenn wir aber darauf sehen, in welchem Zusammenhang diese Worte in der Bibel stehen, dann werden sie alles andere als selbstverständlich. Jesus greift auf, was seine Zuhörer gerade erlebt haben und deutet es um. Er macht den Zuhörern und uns deutlich, dass es verschiedene Arten und Motivationen gibt, um zu ihm zu kommen. Keiner wird abgewiesen, das steht unumstößlich fest. Aber trotzdem macht es einen großen Unterschied, wie wir zu Jesus kommen.

„Zu Jesus kommen“ weiterlesen

Im Haus des Vaters – oder: Jugend forscht!

Im Haus des Vaters – oder: Jugend forscht! Predigt vom 02.01.2022

Was sind die besten Bedingungen um zu lernen? Wie finden die wirklichen Fragen des Lebens ihren Platz im Gespräch? Braucht es dazu einen speziellen Raum? – Eine kurze Geschichte im Lukasevangelium vermittelt ein paar überraschende Einsichten.

„Im Haus des Vaters – oder: Jugend forscht!“ weiterlesen

… auf den Arm genommen

... auf den Arm genommen. Predigt vom 26.12.2021

Zwei Menschen, die mehr sehen – als all die anderen, die zur gleichen Zeit vor Ort sind. Ihre Aussagen begleiten die Weihnachtsgeschichte seid bald 2000 Jahren. Wie können wir uns ihrem Verstehen, ihrem Glauben, ihrem Leben mit Gott annähern? Wir versuchen es…

„… auf den Arm genommen“ weiterlesen