Ich bin wichtig – oder nicht?!

Ich bin wichtig – oder nicht?! Predigt vom 09.08.2020

„Sie sind so wichtig für uns!“ – Wie gerne würde der Mitarbeiter einmal diese Satz aus dem Mund seines Chefs hören. Wichtig sein, eine Bedeutung haben, seinen Platz im Leben finden – das beschäftigt uns. Wie sieht das unter den Christen aus? Spielen da solche Fragen auch eine Rolle?

„Ich bin wichtig – oder nicht?!“ weiterlesen

Wer verliert, wird gewinnen

Wer verliert, wird gewinnen. Predigt Vom 02.08.2020

Wir gewinnen lieber, als das wir als Verlierer dastehen. Doch manches Gewinnen geht nur über ein Verlieren. Um mehr Beweglichkeit und Fitness zu gewinnen, muss ich meine Bequemlichkeit „verlieren“, um eine Fremdsprache sprechen zu lernen, gilt es die Scheu vor den Fehlern „zu verlieren“. Verlieren, um zu gewinnen! Jesus hat ein paar sehr herausfordernde Wahrheiten zu sagen, denn er will uns als „Gewinner des Lebens“ sehen.

„Wer verliert, wird gewinnen“ weiterlesen

Hörbereit und Sprachfähig – Das Wunder der Verständigung

Hörbereit und Sprachfähig - Das Wunder der Verständigung. Predigt vom 19.07.2020

Sätze wie „Ich will nichts mehr hören!“ oder „der sagt ja nichts!“ zeigen an, wie schnell es dahin kommen kann,

dass wir nicht mehr wirklich hören oder/und uns sehr schwer tun „die richtigen Worte zu finden“.

Wie erreicht Jesus einen Menschen der unfähig ist zu hören und sich mitzuteilen?

Was können wir daraus lernen?

„Hörbereit und Sprachfähig – Das Wunder der Verständigung“ weiterlesen

Drei ungleiche Nachbarn

Drei ungleiche Nachbarn. Predigt vom 12.07.2020

Stehen in einer Siedlung sehr ungleiche Häuser nebeneinander – so kann das eine die Wirkung des anderen verstärken. Das kleine Haus wird durch die Nachbarschaft zum Großen „noch kleiner“. Der Evangelist Markus beschreibt mit den Erzählungen seines 6. Kapitels solche „ungleichen Nachbarn“ und das mit voller Absicht! Das zu erkunden ist spannend – und führt uns mitten hinein in die Frage nach unserer eigenen Glaubenshaltung.

„Drei ungleiche Nachbarn“ weiterlesen

Vom „Höhlen-Menschen“ zum Sonder-Botschafter

Vom „Höhlen-Menschen“ zum Sonder-Botschafter. Predigt am 05.07.2020

Es gibt sie, jene dunklen, zerstörerischen Kräfte, die einen Menschen binden und kaputt machen. So jedenfalls lesen wir es in der Bibel. So erleben es Menschen auch heute noch. Jesus stellt sich dieser Wirklichkeit. Erstaunliches geschieht dabei…

„Vom „Höhlen-Menschen“ zum Sonder-Botschafter“ weiterlesen

„wie eine Taube“ – der heilige Geist, Jesus und Pfingsten

„wie eine Taube“ – der heilige Geist, Jesus und Pfingsten - Gottesdienst am 31.05.2020

Pfingsten – ein Fest, das viele Menschen in unserem Land mit Sonnenschein, Ferien und vielleicht noch großen Treffen von Christen verbinden. Doch der heilige Geist? Schwierig zu verstehen?! Wir begeben uns auf Spurensuche und entdecken, wie bereits zu Beginn des Markusevangeliums der heilige Geist erscheint „wie eine Taube“ – und was passiert dann?

„„wie eine Taube“ – der heilige Geist, Jesus und Pfingsten“ weiterlesen

Ein Evangelium in Twitter-Format

Ein Evangelium in Twitter-Format. Gottesdienst am 24.05.2020

Er wäre begeistert gewesen, wenn ihm dieses Medium zur Verfügung gestanden hätte. Kurz und aussagestark, wie eine gute Twitter-Meldung, so lesen sich viele seiner Sätze. Wer ist der Autor des Markusevangeliums? Wie nimmt er uns, seine Leser, mit in die Geschehnisse hinein?

„Ein Evangelium in Twitter-Format“ weiterlesen

Freimut

Die junge Gemeinde in Jerusalem erlebt einerseits einen großen Zulauf und dass Menschen zum Evangelium finden, andererseits kommt es zu ersten Konflikten mit der Obrigkeit. Die Predigt betrachtet wie die Menschen außerhalb der Gemeinde, die Christen und schließlich Gott selbst in dieser Situation handeln.

Das Hören des Evangeliums ruft ganz vielfältige Reaktionen hervor, von der Annahme des Evangeliums, über neutrale Reaktionen bis zum offenen Widerstand.Doch die junge Gemeinde hält diesem Stand, sie beten um Freimut und handeln auch danach. Doch Freimut ist eine Haltung und nicht schon die Strategie. Diese muss Gott uns immer wieder neu zeigen und dazu müssen wir nahe bei Gott sein.

Und schließlich bewahrt Gott auch sein Wort und sorgt für die Voraussetzungen, dass es verkündet wird und die Herzen der Menschen erreicht, damals wie auch heute.

„Freimut“ weiterlesen