Hoffnungsvoll leben!

Hoffnungsvoll leben! Predigt vom 08.11.2020

Menschen sind Hoffnungs-Künstler. Selbst in schwierigen Situationen bricht der Lebenswille durch, getragen von Hoffnungen. Doch es gibt eine Mauer, an der unsere Hoffnungen zerschellen. Und dann? Woher kommt Hoffnung, die lebt – selbst wenn der Tod zuschlägt? Im 1. Petrusbrief wird von solch einer Hoffnung gesprochen. Wir hören in den Text hinein, es erklingt „Zukunftsmusik“.

„Hoffnungsvoll leben!“ weiterlesen

Lotse – Vertrauen und Hoffnung auf Jesus & Flaggen – zeigen, was ich glaube

Strand und Flaggen

Wir sind auch gemeindlich im Urlaubsmodus. Und im Gemeindebrief habe ich versucht, Euch weit hinauf an die Nordseeküste mitzunehmen und ein wenig über Strandgut, Flaggen und Lotsen in meinem und Deinem Leben nachzudenken.
[rt_reading_time label=“Geschätzte Lesezeit:“ postfix=“Minuten“ postfix_singular=“Minute“]
„Lotse – Vertrauen und Hoffnung auf Jesus & Flaggen – zeigen, was ich glaube“ weiterlesen

Cafe Regenbogen: „Dem Tod begegnen und Hoffnung finden“

Symbolbild Tod und Hoffnung (c) Pixabay: Eine Kerze in Dunkelheit

Am Mittwoch, 14.02.2018 um 15 Uhr:

Dem Tod begegnen und Hoffnung finden
von Christa Müller-Thederan

Im nächsten Café Regenbogen geht es um ein oftmals schwieriges Thema: „Dem Tod begegnen und Hoffnung finden“.
Dabei wird Christa Müller-Thederan aus Adelshofen von ihren Erfahrungen mit Sterbenden und dem Sterben berichten.

Die Referentin arbeitet ehrenamtlich auf einer Palliativstation. Sie beschäftigt u.a. die Fragen, wie man Sterbenden die Angst vor dem Tod nehmen kann und wie man mit den Angehörigen umgehen und sie trösten kann.

 

Christa Müller-Thederan
Christa Müller-Thederan

Um Anmeldung wird gebeten bei:

Jutta Abt,
cafe-regenbogen@feg-ffb.de
Fon 08142 – 9638
oder durch Eintrag in einer Liste im Gemeindezentrum

Logo Cafe Regenbogen: Zeichnung, Wolke auf Sonne auf Regenbogen
Logo Cafe Regenbogen