Wonach sehnt sich die Welt?

Trauben, Symbol für Fruchtbarkeit in der Welt

Worauf die Welt wartet sind Menschen, die Gottes Charakter widerspiegeln durch die Art, wie sie miteinander und auch mit denen umgehen, die andere Ansichten haben als sie.

Sind wir bereit, unser Leben für andere hinzugeben, wie Jesus dies getan hat, einfach weil sie uns wichtig sind? Wenn andere dieses Leben nicht in uns sehen – weshalb sollten sie uns Glauben schenken?

[Leider gibt es zu dieser Predigt keine Audioaufnahme.]

„Wonach sehnt sich die Welt?“ weiterlesen

Wochenspruch 13 / 2019

Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und erstirbt, bleibt es allein; wenn es aber erstirbt, bringt es viel Frucht. - Johannes 12,24

Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und erstirbt, bleibt es allein; wenn es aber erstirbt, bringt es viel Frucht. Johannes 12,24

Der Wochenspruch für die Woche vom 31.03.2019 – 06.04.2019

Gebetserfahrungen

Symbolbild Gebetserfahrungen

Zunächst ein Zitat zum Thema Gebetserfahrungen. Es stammt von Ch. H. Spurgeon, Erweckungsprediger in England vor über 150 Jahren:

Wir können nicht immer die Hand Gottes in unserem Schicksal sehen; aber wir können stets sicher sein, dass sie da ist.

Diese Verse in Johannes 14 enthalten sehr viele Gedanken. Ich möchte mich heute Morgen beschränken auf drei. Und ich möchte eine Gedankenfolge schaffen, etwa so:

  • Jesus vor Augen haben, heißt: In Gott geborgen sein.
  • In Gott geborgen sein, heißt: Gebetserhörungen erfahren.
  • Gebetserhörungen erfahren, heißt: zur Verherrlichung Gottes leben.

Geschätzte Lesezeit: 8 Minuten
„Gebetserfahrungen“ weiterlesen

Von einem versäumten Gottesdienst und seinen Folgen

Leerer Gottesdienstraum

“Von einem versäumten Gottesdienst und seinen Folgen” – so könnten wir das Thema dieser Predigt formulieren.
Tatsächlich geht es hier in Johannes 20 beim Zusammensein der verängstigten 10 Jünger mit Jesus um einen Gottesdienst. Denn: damals ist Sonntag; also der erste Tag der Woche. Jesus hält eine sehr kurze Predigt – und dann sendet er seine Jünger aus. Der Heilige Geist wird ausdrücklich genannt. Und anschließend sind alle vom Osterglauben an den Auferstandenen erfüllt.

Geschätzte Lesezeit: 10 Minuten
„Von einem versäumten Gottesdienst und seinen Folgen“ weiterlesen

Weinstock und Reben – Teil 3

Symbolbild "Weinstock und Reben": Nahaufnahme von Trauben an einer Reben, an einem Weinstock.

Ich habe vor einigen Tagen festgestellt: die kleine Abendmahlspredigtreihe über die Bibelstelle, die mit dem Thema „Weinstock und Reben“ zu tun hat, ist noch immer nicht ganz abgeschlossen worden. Das ist schade, und zwischen Teil 1, Teil 2 und dem heutigen Teil 3 liegt eine Menge Zeit. Heute aber dennoch: „Weinstock und Reben, Teil 3“.

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten
„Weinstock und Reben – Teil 3“ weiterlesen

Wohnungswechsel – Wohnungen im Himmel

Wohnungen mit Balkon

Eine Wohnung haben, irgendwo zu Hause sein dürfen, das ist ein Geschenk, das uns oft erst dann in seinem ganzen Ausmaß bewusst wird, wenn es gefährdet ist, oder wenn wir es nicht mehr besitzen. Das Thema heute Morgen lautet also: Wohnungssuche – Wohnungswechsel – Jesus als Verkäufer von Wohnungen im Himmel.

Geschätzte Lesezeit: 9 Minuten
„Wohnungswechsel – Wohnungen im Himmel“ weiterlesen

Die Auferweckung des Lazarus – einmal anders

Kreuz, gemalt. Symbolbild "Die Auferweckung des Lazarus - einmal anders"

Vor zwei Wochen haben wir in meiner letzten Predigt über die Auferweckung des Lazarus nachgedacht. Heute Morgen soll es um denselben Bibeltext gehen – allerdings unter einem ganz anderen Vorzeichen: Die Auferweckung des Lazarus – einmal anders. Sie dürfen ein wenig gespannt sein.

Geschätzte Lesezeit: 11 Minuten
„Die Auferweckung des Lazarus – einmal anders“ weiterlesen