Ostern – „unter Verschluss“ und nur „aus zweiter Hand“?

Kreuz im Himmel, Symbol für Ostern

Zurückgezogen und mit Furcht – so erleben sie den Ostertag, die Jesus Leute damals. Und nicht alle sind dabei. Aber was macht Ostern mit der Angst? Und wie kommt „glauben“ und „sehen“ zusammen? Wir hören hinein in den Bericht des Johannes-Evangeliums.

„Ostern – „unter Verschluss“ und nur „aus zweiter Hand“?“ weiterlesen

Ostern – ein Fest vieler Emotionen

Kreuz, Symbol für Ostern

Ostern ist für mich ein Fest der Freude. Freude, dass Jesus auferstanden ist.

Ostern ist für mich ein Fest der Liebe.
Gott liebt uns so sehr, dass er seinen Sohn gegeben hat, damit wir zu ihm kommen können.

Ostern ist für mich ein Fest der Demut.
Wer bin Ich und womit habe Ich verdient, dass Gottes Sohn für mich gestorben ist?

Ostern ist für mich ein Fest der Gewissheit.
Die Gewissheit, dass, wenn wir an Jesus glauben, unser Leben nach dem Tod nicht zu Ende ist.

Ostern ist für mich ein Fest der Hoffnung. Jesus hat den Tod besiegt! Er kann auch in meinem Leben etwas bewirken und verändern.

Ostern ist für mich ein Fest der Dankbarkeit.
Dankbarkeit, dass Jesus für UNS gestorben und wieder auferstanden ist.

All diese Emotionen dürfen wir, besonders in diesem Jahr, nicht nur in Bezug auf Ostern empfinden:

Freude über das schöne Wetter, auch wenn die Welt gerade Kopf steht.
Liebe zu unseren Eltern, Familien und Freunden die wir vermissen.
Demut darüber, dass ein Virus in kürzester Zeit die Welt zum Stillstand bringt.
Gewissheit, dass auch diese Zeit irgendwann vorbei ist.
Hoffnung auf eine Lösung, ein Medikament oder einen Impfstoff.
Dankbarkeit, dass Gott auch in dieser Situation bei uns ist und uns tröstet.

Wie schön, dass heute Ostern ist!

ABGESAGT! 10.04.2020: „Und trotzdem“ – Passionsgedanken zum Glauben und Zweifeln

"Und trotzdem" - Passionsgedanken zum Glauben und Zweifeln

Leider müssen wir das Konzert aufgrund der aktuellen Situation absagen.

Zitat der Künstler:

Sieben mal „Und trotzdem“-Gedanken zur Passion – auf diese Konzerte haben wir uns schon lange gefreut. Nun machen uns die aktuellen Ereignisse einen Strich durch die Rechnung. Auch wenn wir gerne spielen und mit Euren Besucherinnen und Besuchern über Glaube und Zweifel nachdenken würden – wir wollen nicht unverantwortlich handeln und auf gar keinen Fall Menschen gefährden, die sich möglicherweise ausgerechnet in einer unserer Veranstaltungen anstecken könnten.

„ABGESAGT! 10.04.2020: „Und trotzdem“ – Passionsgedanken zum Glauben und Zweifeln“ weiterlesen

Jesus zeigt sich Maria

Symbolbild Ostern

Bei Maria Magdalena berührt sich zum ersten Mal die auferstandene Welt mit unserer Irdischen. Weil das so ist, kommt die Osterhoffnung, die Osterfreude bei mir auf. Die Auferstehung ist nicht nur für Gott. Auferstehung ist für jeden Menschen. Jesus macht uns zum Teil seiner neuen Welt. Das Fremdgeschehen wird zum Eigengeschehen. Anders gesagt, Ostern wird persönlich, wird mein Ostern.

„Jesus zeigt sich Maria“ weiterlesen

Die Botschaft vom Kreuz – Was begreifen wir davon?

Kreuz vor dunklen Wolken

Eine Karfreitagspredigt. Was soll man da sagen? Haben wir überhaupt die richtige Sprache, die richtigen Worte dafür, dazu irgendetwas zu sagen? In Jesu Leiden geschieht eine gewaltige Weltenwende. Nichts bleibt so, wie es zuvor war. „Ja, Gott war es, der in Christus die Welt mit sich versöhnt hat …“ (2. Kor. 5,19 (EÜ). Die Predigt enthält Zitate aus dem Buch ‚Ein Schrei zerreißt die Welt‘ von Ulrich Parzany.

„Die Botschaft vom Kreuz – Was begreifen wir davon?“ weiterlesen

Die Emmausjünger

Symbolbild Ostern, Emmaus: 3 Kreuze vor dem Mond

Wir machen uns das in unserer dahineilenden Zeit kaum bewusst: aber Ostern liegt wirklich erst wenige Wochen zurück! Das ist noch gar nicht lange her – und wie viel ist bereits wieder geschehen; wie viel hat sich bereits wieder dazwischen geschoben – zwischen diesen Ruf

Der Herr ist auferstanden –
er ist wahrhaftig auferstanden

Denn das Ereignis der Auferstehung ist entscheidend für den christlichen Glauben und für die Gemeinde. Es kann nicht nur an Ostern abgehandelt werden. Wie aber leben Menschen nach Ostern damit? Nehmen sie es wirklich ernst; gestaltet das Ereignis der Auferstehung Jesu Christi ihren Alltag. Bleibt es präsent, mächtig, wirksam?

Deshalb soll es heute Morgen in der Predigt nachösterlich zugehen. So nachösterlich, wie das für die zwei Männer war, die am Abend nach der Auferstehung unterwegs waren. Wie leben Menschen nach Ostern? Lassen Sie uns nachschauen. Den biblischen Text haben wir ja schon gehört.

[rt_reading_time label=“Geschätzte Lesezeit:“ postfix=“Minuten“ postfix_singular=“Minute“]
„Die Emmausjünger“ weiterlesen

Das leere Grab

Ostern. Kreuz, leeres Grab und Fisch

Der heutige Ostersonntag will nichts anderes, als in uns ganz neu die unbändige dankbare Freude darüber zu wecken und wach zu halten, dass der Tod besiegt ist! Dass ewiges Leben auf uns wartet. Dass Hoffnung und Zukunft sich über das Grab hinaus erstrecken. Dass unser Heil erst dann wirklich sein wird.

[rt_reading_time label=“Geschätzte Lesezeit:“ postfix=“Minuten“ postfix_singular=“Minute“]
„Das leere Grab“ weiterlesen

Es ist vollbracht!

Jesus Christus spricht: Es ist vollbracht! -Johannes 19,30

Jesus Christus spricht: Es ist vollbracht! Johannes 19,30

Der Monatsspruch für den März 2017.

Lieber Besucher unserer Homepage!
Das ist die kürzeste Frohbotschaft der Welt. Eine bessere gibt es nicht. Dieser Satz stammt von Jesus Christus, dem Sohn Gottes. Und gesagt ist er allerdings an einem der schrecklichsten Mordinstrumente der Antike – an einem Kreuz.
„Es ist vollbracht!“ weiterlesen

Wenn aber Christus nicht auferstanden ist…

Symbolbild "Auferstehung": Rotes Kreuz zwischen Pflanzen im Sand

Und wunderbar, wenn der Heilige Geist es geschenkt hat, dass diese Predigt des Evangeliums heute Morgen das auch sein konnte: ein Gruß des Auferstandenen an seine Gemeinde. Wenn doch jeder von uns seine Bedenken gegen Jesus, gegen seine Auferstehung aufgeben und seinen Gruß erwidern würde – im wachsenden Vertrauen zu Jesus Christus und seinem Wort! – Warum?
„Wenn aber Christus nicht auferstanden ist…“ weiterlesen

Einladung zum Sonntagsgottesdienst an Ostern

Altar zu Ostern

Ostern – dieses Kirchenfest im Frühling ist nicht nur ein Fest des Erwachens der Natur, sondern das wichtigste Fest der christlichen Kirchen. Es ist, geistlich gesehen, der Morgen, „an dem das Leben explodiert“!

Deshalb feiern auch wir den Ostersonntagsgottesdienst als einen Festgottesdienst mit ganz vielen fröhlichen Elementen und voller Dankbarkeit Gott gegenüber. Immerhin hat der seinen Sohn Jesus Christus nicht nur auf diese Erde gesandt und den Menschen ausgeliefert, sondern nach drei Tagen im Felsengrab wunderbar auferweckt zum Leben.

Lassen Sie Sich einladen. Besuchen Sie einen Osterfestgottesdienst.

Wenn Sie mögen: eine herzliche Einladung in die FeG am 16.04.2017 um 10.00 Uhr!