Nicht vergessen! DANKE

Nicht vergessen! DANKE. Predigt vom 03.10.2021

Den Geschenk-Charakter des Lebens erfassen? Das geht. Ein Weg dazu ist wohl die Dankbarkeit.

„Vergiss es nicht!“ – so ermahnten die Eltern uns als Kinder. „Vergiss es nicht!“ – so spricht der König David mit sich selbst. Am Erntedanksonntag lohnt der Blick in dieses Selbstgespräch des Königs zum Thema DANKE.

„Nicht vergessen! DANKE“ weiterlesen

Aus der Tiefe rufe ich, HERR, zu dir – ממעמקים קראתיך יהוה

Aus der Tiefe rufe ich, HERR, zu dir. Predigt vom 22.08.2021

Drei Worte im hebräischen Grundtext und acht Worte in der Übersetzung von Martin Luther – was steckt dahinter? Und welche tiefere Bedeutung steckt in diesem kurzen Satz?

„Aus der Tiefe rufe ich, HERR, zu dir – ממעמקים קראתיך יהוה“ weiterlesen

Gottesdienst mit Reichweite

Gottesdienst mit Reichweite. Predigt vom 15.08.2021

Psalm 96 öffnet den Blick. Wenn nach der „alten Leier“ ein neues Lied im Leben erklingt, dann wird auch der Horizont weit. Was wir sonst gerne „vergöttern“ tritt in der Bedeutung zurück.  Mehr von Gott sehen, andere zu einer Gottesbegegnung einladen, den Mit-Mir-Mensch wahrnehmen – wie gelingt das?! Davon erzählt dieser Psalm!

„Gottesdienst mit Reichweite“ weiterlesen

Gottesdienst mit Reichweite! Anbetung mit Leidenschaft!

Gottesdienst mit Reichweite! Anbetung mit Leidenschaft! Predigt vom 08.08.2021

Es war ein großer Tag, als der erste Gemeindegesang erklang. Es war ein großer Tag als die Gottesdienstmusiker eingeführt wurden, es ist ein großer Tag, wenn in unserem Leben statt der „immer gleichen Leier“ ein neues Lied erklingt. Ein Psalm lädt ein – wir begeben uns am „Israel-Sonntag“ auf Spurensuche – und werden staunen über ein reiches und inspirierendes Erbe!

„Gottesdienst mit Reichweite! Anbetung mit Leidenschaft!“ weiterlesen

Der Weg der Dankbarkeit

Der Weg der Dankbarkeit. Predigt vom 04.10.2020

Heute schon mal DANKE gesagt?! Es geht so schnell vergessen, dass wir uns bedanken. In Israel gab es dafür extra ein Fest, ein DANKE-Fest. Und das hatte es in sich. Wir werden einige Impulse dazu aufnehmen – und dann entdecken, wie ein Liedermacher sich „querstellt“ – und aufrütteln will. Damit die Dankbarkeit nicht verdunstet.

„Der Weg der Dankbarkeit“ weiterlesen